fbpx

Nähen mit Kindern – 5 beste Tipps zum Starten

by Christine
0 comment 3574 views
Kind schaut Mama beim nähen zu

Wenn die Weihnachtszeit bevorsteht, beginnen Kinderaugen zu leuchten, wenn die neusten Spielzeuge im Kinderprogramm angepriesen werden. Nach wie vor sind Klassiker wie personalisierte Teddybären, Spielzeugautos oder Spiele beliebte Geschenkideen für den Nachwuchs. Immer mehr Kinder aber orientieren sich aber an den Hobbies der Mama und wollen dieser in nichts nachstehen.

Die Kindernähmaschine ist in diesem Jahr eine tolle Geschenkidee, mit der du deiner Tochter oder deinem Sohn eine große Freude machen kannst. Warum es so angesagt ist, dass Mütter und Kinder nähen und wie ihr die beste Kindernähmaschine für euer Kind findet, das erfährst du hier.

Warum mögen Mädchen so gerne nähen?

Do it Yourself war noch nie so angesagt wie heute. Selbstgemachte Kleidung, individuelle Kuscheltiere oder kleine Accessoires sind auch ohne Vorkenntnisse schnell selbst hergestellt. So kann man seine Kinder in individuellen Stücken bekleiden, die sonst so niemand hat. Nähen ist total im Trend, Stoffmärkte finden in ganz Deutschland statt und bieten eine schier unendliche Vielfalt an bunten und edlen Stoffen für alle Hobbynäherinnen an.

BUKI 5402 - Professional Studio Couture

So viel Begeisterung der Mutti steckt natürlich auch irgendwann die kleinen Töchter an. Auch sie wollen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und hübsche Puppenkleider oder süße Stofftiere selber machen. Da liegt es doch nahe, das Hobby der Tochter zu fördern und sie mit einer eigenen Nähmaschine zu überraschen. So kannst du intensiv Zeit mit dem Nachwuchs beim gemeinsamen Hobby teilen und individuelle Stücke zusammen herstellen.

1. Das richtige Alter zum Nähen lernen für Kinder

Ab welchem Alter Kinder an die Nähmaschine dürfen, können die Eltern in der Regel selbst am besten einschätzen. Ist es aufmerksam und bringt es die erforderliche Geduld mit? Hat es den nötigen Respekt vor der sich auf und absenkenden Nadel? Grundsätzlich sind Kinder mit acht oder neun Jahren soweit zusammen mit den Eltern erste  kreative Arbeiten anzugehen.

2. Worauf du beim Kauf einer Nähmaschine für Kinder achten solltest

Schnell stellt sich die Frage, ob ein Kind auf einer normalen Haushaltsnähmaschine nähen kann oder ob ein Kindermodell nicht eine Investition wert wäre.

Nähmaschinen für Kinder gibt es heute schon in einem niedrigen Preissegment. Wenn du das Hobby deines Kindes fördern möchtest, eignen sich spezielle Kindernähmaschinen von Hersteller, die qualitativ gute Nähmaschinen bauen, wie Brother oder Janome.
Nähmaschinen für Kinder sind kleiner und leichter als die Modelle für Erwachsene, sie lassen sich somit also unkompliziert von kleinen Händen bedienen. Außerdem ist mit den Nähmaschinen, die extra für Kinder konzipiert sind, das Nähen einfacher durchführbar.

Brother Kullaloo J14 S Kindernähmaschine inklusive Fingerschutz und Kullaloo Anfänger Nähset KINDERLEICHT Nähkurs Little Friends

Dank spezieller Technik können Kinder hier langsam nähen und somit ihre Fertigkeiten gut üben.
Durch die einfache Handhabung einer speziellen Nähmaschine für kleine Näherinnen können die ersten Nähvorgänge schon nach kurzer Anleitung schnell selbst durchgeführt werden. Dank erster Erfolgsergebnisse und schon in kurzer Zeit hergestellter Stücke erlangt das Kind Selbstvertrauen in sich und seine Fähigkeiten.

Durch die leichte Bedienung von Kindernähmaschinen bleiben Enttäuschungen aus, das Kind kann in seinem eigenen Tempo erste Stücke anfertigen und die Geschicklichkeit bei dieser Handarbeit schnell verbessern.

Außerdem solltest du beim Kauf einer Nähmaschine für Kinder darauf achten, dass diese einen Fingerschutz bietet, damit das Risiko einer Verletzung verringert wird und das Kind ohne Ängste an sein Hobby herangehen kann.

Achte vor dem Kauf ebenso auf eine gute Verarbeitung, damit der Nachwuchs lange Freude am Ausleben der Kreativität hat. Mit einer hochwertigen Maschine sorgst du nicht nur unter dem Weihnachtsbaum für leuchtende Kinderaugen, auch die ersten Meisterwerke sorgen für Begeisterung.

3. Prima zum Nähen lernen: Üben auf Papier

Bevor das Kind die ersten richtigen Nähte näht, kann gut auf Papier geübt werden: Einfach ein Blatt Papier nehmen und gerade Linien, Zacken und Wellen aufzeichnen. Die erste Übung ist diese Linien so genau wie möglich nachzunähen.

Nähen lernen auf Papierbögen: Auf Papier üben und auf Stoff umsetzen. Mit 20 Näh-Spielen auf Papier. Mit Näh-Ideen von Geschickt eingefädelt-Gewinnerin Anika Weimert

Das ist eine super Übung, um die Motorik zu fördern. Sobald das gut klappt, kann es mit dem richtigen nähen losgehen. Wichtig ist es auch, mit einfachen Stoffen, wie  Baumwollstoffen anzufangen, da sich für einfache Näharbeiten am besten eignen.

4. Geeignete Nähprojekte für Kinder zum starten

Kinder brauchen Erfolgserlebnisse und so gilt auch fürs Nähen: Das Projekt muß einfach zu bewerkstelligen sein. Ein schweres Schnittmuster für ein richtiges Kleidungsstück wäre am Anfang viel zu schwer.

Tolle Nähideen für Kinder: mit und ohne Nähmaschine
Tolle Nähideen für Kinder: mit und ohne Nähmaschine Tolle Nähideen für Kinder: mit und ohne Nähmaschine  

Wichtig ist also, ein Projekt zu wählen, das ein schnelles Erfolgserlebnis beschert. Und besonders gelungen ist es, wenn der Nachwuchs das Objekt gleich selbst benutzen kann – wie z. B. eine kleines Kissen oder eine einfache Tasche. Euch fehlen die Ideen? Kein Problem. Hier gibt es ein kinderleichte Schnittmuster und Nähanleitungen. 

5. Mit Geduld ans Ziel

Kinder sind oft ungeduldig und wollen alles auf einmal, deswegen gilt auch beim Nähen: Dem Kind erst einmal begreiflich machen, dass ein Schritt nach dem nächsten getan werden muß. Die Arbeit mit einem Fußpedal und die Einstellung der Nähgeschwindigkeit muß ebenso erlebt werden, wie das Starten und Shoppen an der richtigen Stelle.

You may also like

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.